Agenda
04. November 2020
Konzernverantwortungsinitiative und Kirche
Der Kirchenrat der ERK BL organisiert zwei öffentliche Forums-Veranstaltungen zum Thema Konzernverantwortungsinitiative und Kirche. Am 4. November 2020 wird Maya Graf mit Marc Schinzel und am 10. November mit Elisabeth Schneider-Schneiter über Verantwortlichkeit, Sorgfalt und Glaubwürdigkeit im Umgang mit Ressourcen und Geschäftsgebaren von Schweizer Firmen im Ausland diskutieren.
 
05. November 2020
Nationale Tagung Kirschessigfliege: Aus Erfahrung lernen – der Umgang mit invasiven Schädlingen
Am Donnerstag, 5. November findet im Kongresszentrum Allresto in Bern die Nationale Tagung Kirschessigfliege statt. Maya Graf diskutiert mit, wie künftig mit neuen, invasiven Schädlingen umgegangen werden soll.
 
19. November 2020
Naturhistorisches Museum Basel: Vernissage zur Sonderausstellung Erde am Limit
In einem Ausstellungsraum zum Auftakt der Schau werden 16 Persönlichkeiten aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft – darunter Ständerätin Maya Graf – zu Wort kommen, die sich in kurzen Statements zur Lage des Planeten äussern. Die Einschätzung aus verschiedenen Perspektiven (der Politikerin, der Expertin oder des Aktivisten) und aus einer ganz persönlichen Sicht auf die Lage des Planeten können Besuchende mittels Hörstation verfolgen.
weitere Infos

 
24. November 2020
Infoveranstaltung des Verbandsvorstandes der Basellandschaftlichen Gemeinden zu den Behindertenrechten im Kanton (nicht-öffentliche Veranstaltung)
Als Co-Präsidenten des Dachverbands der Organisationen für Menschen mit Behinderungen inclusive Handicap werden Vera Kuonen und Maya Graf die Veranstaltung mit einem Grusswort einleiten.

Der Regierungsrat Basel-Landschaft hat als Antwort auf eine rechtsgültig eingereichte Verfassungsinitiative ein Projekt zur Schaffung eines kantonalen Rahmengesetzes beschlossen und wird den potenziellen Anpassungsbedarf bei den kantonalen «Fachgesetzen» pru?fen.

Da die Gemeinden mit dem Thema Gleichstellung von Menschen mit Behinderung im Bereich ihrer Aufgaben ebenfalls angesprochen werden, hat der Vorstand des Verbands Basellandschaftlicher Gemeinden mit den Beteiligten des Projekts «Behindertenrechte Basel-Landschaft» vereinbart, die Vertretungen der Gemeinden u?ber das Projekt und die Auswirkungen auf der Gemeindeebene zu informieren.
 
28. November 2020
NACHHALTIGE ERNÄHRUNG MIT SYSTEM
Klimawandel, Gesundheitsprobleme, Verlust der Biodiversität - mehr und mehr Menschen realisieren, dass wir mit der gängigen Landwirtschaft und Ernährung in eine Sackgasse fahren. Gleichzeitig ist vieles in Bewegung, die Chancen für einen tiefgreifenden Wandel standen in der Schweiz noch nie so günstig. Insbesondere die junge Generation engagiert sich für nachhaltige Lösungen.

Die gemeinnützige Biovision, die ich als Stiftungsrätin mitgestalten darf, fördert seit 1998 die Entwicklung, Verbreitung und Anwendung von nachhaltigen ökologischen landwirtschaftlichen Methoden, mit denen Menschen in Entwicklungsregionen sich selber helfen können. Dabei spielt der ganzheitliche Ansatz eine zentrale Rolle: Gesunde Menschen, Tiere, Pflanzen und eine intakte Umwelt sind Ziel in allen Projekten.

Nun hat Biovision mit dem "forum KURSWECHSEL" ein neues Format entwickelt, um die Transformation des Ernährungssystems voranzutreiben. Unter dem Titel «Nachhaltige Ernährung mit System?» feiert die Erstausgabe am Sa. 28. November 2020 ihre Premiere im Landesmuseum Zürich. Das Forum findet im Beisein von ausgewählten Gästen statt und wird live über YouTube gestreamt.

Mit Hans Herren, Präsident Biovision, Rebecca Clopath, Naturköchin und Bauerntochter, Christian Hofer, Direktor des Bundesamts für Landwirtschaft und Klara Kehnel, Mitorganisatorin des Ernährungsparlaments und Mitglied Landwirtschaft mit Zukunft diskutieren wir u.a. die Frage, welche Ansätze in der Schweiz vielversprechend sind und was es braucht, um sie voranzubringen.
Mehr zum Programm: https://www.biovision.ch/index.php?id=2554
 
29. November 2020
Abstimmungen vom 29. November 2020
Img
 
04. Mai 2021
Tanja Grandits und Maya Graf: Frauenpower in der Elisabethenkirche
Maya Graf hält die Gastrede am Grandits-Dinner «Gerechtigkeit schmeckt».
Bereits zum neunten Mal deckt Tanja Grandits, die Gault-Millau-Köchin des Jahres 2019, den Tisch in der Offenen Kirche Elisabethen. Die Gäste geniessen in festlicher Atmosphäre ein Drei-Gänge-Menü mit regionalen Produkten. Der Reingewinn kommt wie immer einem gemeinnützigen Projekt zugute. Für die geistige Nahrung am Grandits-Dinner sorgt die Baselbieter Ständerätin Maya Graf mit einem Impulsreferat.
Das Dinner wurde infolge Covid-19 verschoben und findet neu am Dienstag, 3. November 2020 um 19 Uhr in der Offenen Kirche Elisabethen statt und kostet 140 Fr. pro Person. Die Anmeldung erfolgt unter dinner@oke-bs.ch oder Telefon 061 272 03 43.
 
 
AKTUELL
 
18. Oktober 2020
Gemeinsam Zukunft säen: Saat- und Erntedankfest auf dem Neuhof in Reinach
zoom
Img
Img
Img
Bei Familie Schürch auf dem Neuhof in Reinach BL fand das Saat- und Erntedankfest statt. Gemeinsam wurde das Korn für das Brot vom nächsten Jahr gesät. Mit auf dem Acker waren der Bauer, die Bäuerin, der Müller, der Bäcker, die KonsumentInnen, die Politikerin, die Pfarrerin, der Priester... Es ist ein wunderbares mutmachendes Erntedankfest, gerade auch in Zeiten der Coronakrise. Der Dank geht an Familie Schürch vom Neuhof sowie die Reformierte Kirche und Katholische Pfarrei Reinach.
13. Oktober 2020
Anerkennungspreis Starke Region Basel an ehemaligen Ständerat Claude Janiak
zoom
Img
Die Starke Region Basel hat ihren Anerkennungspreis an den ehemaligen Ständerat BL und engagierten Regionalpolitiker Claude Janiak verliehen. Seine Nachfolgerin, Ständerätin Maya Graf gratuliert ihm von Herzen dafür: "Von Herzen Gratulation lieber Claude Janiak zum Anerkennungspreis der Starken Region Basel! So sehr verdient für deinen erfolgreichen Einsatz als Ständerat BL für regionale Verkehrsinfrastrukturprojekte wie die trinationale S-Bahn oder den Hafen Nord und die Rheinschifffahrt."
25. September 2020
Sessionsrückblick
zoom
Img
Img
Die Herbstsession ist zu Ende gegangen. Viele wichtige Geschäfte konnten verabschiedet werden. Ich bin sehr froh, hat das Parlament seine Rolle wieder gefunden und trotz Schutzmassnahmen effizient und erfolgreich gearbeitet. Ein Auszug mir wichtiger Geschäfte:
- Das Covid19-Gesetz, welches das Notrecht in einen Gesetzesrahmen zur Bewältigung der Coronakrise giesst. Dank meinem hartnäckigen Einsatz gibt es Hilfe für Kulturschaffende, Event- und Reisebranche, Schaustellende und Selbständigerwerbende.
- Die BFI-Botschaft mit dem 4-Jahreskredit für Hochschulbildung, Berufsbildung, Forschung und Innovation.
- Die Kulturbotschaft zur Förderung der Kultur in 10 Bereichen mit Kredit für die nächsten 4 Jahre.
- Die Änderung des Betäubungsmittelgesetzes für Pilotversuche zur Cannabisabgabe in Schweizer Städten.
- Dringliche Finanzierungshilfe für den öffentlichen Verkehr infolge der Covid-19 Krise.
- Und ENDLICH ein Schritt Richtung mehr Klimaschutz und Pariser Klimaziele: die Annahme des CO2-Gesetzes!
- Einreichung meiner zwei Vorstösse zu einer besseren Einbindung von Menschen mit Behinderung und in APHs bei Covid19 Massnahmen.
18. September 2020
Maya Graf neu Co-Präsidentin von Inclusion Handicap
zoom
Img
Das neu gewählte Co-Präsidium Ständerätin Maya Graf und Verena Kronen bedankt sich für die Wahl, im Bild mit Geschäftsführer Julien Neruda heute in Bern.
 
24. August 2020
24.-25. August 2020: Die Geschäftsprüfungskommission Ständerat auf Informationsreise im Baselbiet
zoom
Img
Img
Img
Img
Img
Es war mir eine Freude als GPK-S Präsidentin die Kommission zuerst in die Fachhochschule NWS in Muttenz zu führen, wo wir spannende Einblicke in die angewandte Lifescienes Forschung erhielten und danach den Campus EZV in Liestal zu besuchen: Hier werden Zollfachleute und das Grenzwachkorps für die gesamte Schweiz ausgebildet. Danach erholten wir uns bei einem wunderbaren Apéro auf dem Fluhberg in Sissach bei der LA FAMIGLIA, bevor der Tag mit einer Aussprache mit der Regierung und dem Landratspräsidenten und einem gemeinsamen Nachtessen auf dem wunderschön gelegenen Bad Ramsach ausklang. Am zweiten Tag hielt die GPK-S ihre ordentliche Sitzung am Fusse des Wisenberg ab. Ich bin sicher, meine Ständeratskollegen und -kolleginnen werden den Ausflug ins Baselbiet in sonnigster Erinnerung behalten.
 
14. August 2020
Gründung des Grünen Frauennetzwerkes
zoom
Img
Die Grünen Baselland, Basel-Stadt, BastA! und das junge grüne bündnis nordwest haben gemeinsam ein neues Frauennetzwerk gegründet und legen damit den Grundstein für eine neue Form der Vernetzung und Zusammenarbeit der Frauen aus der Region.
10. August 2020
Bundesrätinnen auf der Bühne
zoom
Img
Spannender Austausch mit den Bundesrätinnen Viola Amherd, Simonetta Sommaruga und Karin Keller Sutter zu den kommenden Abstimmungen vor 600 begeisterten Frauen im Kursaal in Bern. Eingeladen haben die Frauendachorganisationen BPW Schweiz, alliance F, Zonta Schweiz und weitere.
07. August 2020
Maya Graf im Interview mit der Volksstimme BL
zoom
Img
Es ist eine gute Tradition: Alle 2 Jahre besuchen die 13 Mitglieder der ständerätlichen Geschäftsprüfungskommission den Heimatkanton ihrer Präsidentin oder ihres Präsidenten, um sich über die Region und die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger vor Ort zu informieren. Hier das Interview mit der Volksstimme zur anstehenden Reise der GPK-S ins Baselbiet und zu meiner Arbeit in der kleinen Kammer.
 
06. August 2020
JA zur Änderung des Erwerbsersatzgesetzes – JA zum Vaterschaftsurlaub
zoom
Img
Am 27. September 2020 entscheidet die Stimmbevölkerung über die Einführung eines zweiwöchigen Vaterschaftsurlaubs in der Schweiz. Ein solcher ist nötig, bezahlbar und flexibel genug für die KMU. Er ist ein Zeichen für eine Familienpolitik, die ihren Namen verdient. Die breite Unterstützung zeigt sich in der grossen Zustimmung für den Vaterschaftsurlaub: Von Jugend- bis Seniorenvereinigungen, von der Hebamme bis zur Kinderärztin, von den Arbeitnehmenden zum Baumeisterverband und quer durch alle Bundeshausfraktionen - die Schweiz will den Vaterschaftsurlaub jetzt!
 
14. Juni 2020
Ein Schub für die Gleichstellung dank dem Frauenstreik
zoom
Img
Welche politischen Rahmenbedingungen brauchen wir heute – ein Jahr nach dem historischen Frauenstreik? Meine Antworten dazu im Interview mit dem Regionaljournal:
Interview mit Maya Graf
11. Juni 2020
12 Frauen, 12 Ständerätinnen. Für eine gerechtere und verantwortungsvollere Gesellschaft
zoom
Img
Auf den historischen Frauenstreik folgte die historische Frauenwahl in das Parlament. Auch im Ständerat stieg die Zahl der Frauen. Gemeinsam stehen die neuen zwölf Ständerätinnen dafür ein, dass es mit der Gleichstellung vorwärts geht.
03. Juni 2020
Eine fast normale Sommersession
zoom
Img
Vorher und nachher: der Ständerat in Zeiten von Corona. Ständerätin Maya Graf berichtet aus einer fast wieder normalen Sommersession.
 
20. Mai 2020
alliance F
zoom
Img
In der 120jährigen Geschichte von alliance F, dem Bund der Schweizer Frauenorganisationen, fand heute Abend die erste Vorstandssitzung per Videokonferenz statt.. wahrlich ein kleines historisches Ereignis.
https://de.alliancef.ch/
11. Mai 2020
Gemeinsame Erklärung der Grünen der Metropolregion am Oberrhein zur Situation der geschlossenen Grenzen
zoom
Img
Jahrhundertelang war unser Europa von Grenzen dominiert. Erst Fürstentümer, dann Nationalstaaten haben das Territorium aufgeteilt und trennende Grenzlinien gezogen. Erst das Schengener Abkommen schaffte das scheinbar Unüberwindbare: die europäischen Binnengrenzen wurden sukzessive abgebaut und ein freier Personen- und Warenverkehr wurde möglich. Die Grünen am Hoch- und Oberrhein schließen sich der gemeinsamen Erklärung der Grünen der Euregion Bodensee an.
 
06. Mai 2020
Interpellation zur Normalisierung des Grenzverkehrs
zoom
Img
Wir brauchen die Rückkehr zur Normalität beim Grenzverkehr in der Nordwestschweiz! Leider geht es nicht vorwärts. Deshalb habe ich einen Vorstoss eingereicht, der von den Ständerätinnen und Ständeräten aller Nordwestschweizer Kantone (ausser Aargau) unterzeichnet wurde. Der Anlass? Ich habe in den letzten Wochen Dutzende Mails und Briefe von Menschen erhalten, die von der geschlossenen Grenze betroffen sind. Für Paare ohne Trauschein, Freunde und Familienangehörige, die sich 2 Monate nicht sehen durften, müssen die Grenzen nun so rasch wie möglich passierbar sein. Als Baselbieter Ständerätin fordere ich, dass der Bundesrat einen Fahrplan zur weiteren Öffnung vorlegt – gemeinsam mit den Regierungen der betroffenen Kantone.
Zeitungsbericht
 
 
Menu
 
Aktuell
Wahlen 19
Ständerätin fürs Baselbiet
Politik
Themen
Eigene Artikel
Medien
Referate
Leistungsausweis
Parlament
Ständerat
Nationalrat
Voten und Vorstösse
Nationalratspräsidium 2013
Persönlich
Mandate
Lebenslauf
Bilderdownload
Kontakt
Agenda
Twitter
Instagram
Facebook
LinkedIn
Kontakt